Stadtpfarrkirche Nittenau Die heutige Kirche wurde 1978 eingeweiht. Der Regensburger Architekt Josef Naumann versuchte, Teile der aus der Spätbarockzeit stammenden alten Kirche mit einem zeltartigen Rundbau zusammenzufügen. Im Kircheninneren trennte er die beiden Gebäude mit einer mächtigen Orgelempore ab. Die Ausgestaltung des Altarraums schuf Hans Wurmer. Der Altartisch zeigt eine Reliefdarstellung des Abendmahls, das Lesepult die Symbole der Evangelisten und die Tabernakelsäule einen Lebensbaum. Der Glaskünstler Erich Schickling gestaltete zwei große Fenster mit Darstellungen des Alten und Neuen Testaments und ein Rundfenster mit dem Marienleben.